Stressabbau durch gute Freundschaften

//Stressabbau durch gute Freundschaften

Stressabbau durch gute Freundschaften

Stressabbau durch Freundschaft

Was gute Freunde mit Stressabbau zu tun haben

Schon die Glückforscherin Dr. Sonia Lyubomirsky in Ihrem Buch „The How of Hapiness“ feststellt, sind gute Freundschaften ein wesentlicher Faktor für mehr Glück und Stressabbau.

Meine Freundinnen und Freunde begleiten mich seit vielen Jahren durch mein Leben so wie ich auch sie begleite. Sie bauen mich auf, wenn es mir schlecht geht und unterstützen mich, wenn etwas schief gelaufen ist. Sie geben mir Feedback und trösten mich über Verluste hinweg. Sie schenken mir Vertrauen, wenn ich an meinem Vertrauen  zweifle und machen mir Mut, mich meinen Ängsten zu stellen. Wir können gemeinsam lachen, feiern, genießen, und uns über ganz banale Dinge unterhalten. Ohne Unterstützung meiner Freundinnen und Freunde wäre ich heute nicht die, die ich bin!

Gute Freundschaften fördern den Stressabbau

Dazu fällt mir der Songtext von Franz Beckenbauer ein:

Gute Freunde kann niemand trennen,
gute Freunde sind nie allein,
weil sie eines im Leben können,
für einander da zu sein.

Gute Freunde  sind äußere Kraftquellen, die uns in schwierigen Situationen zum Stressabbau führen können.
Dass dies nicht nur unser subjektives Empfinden, ist durch Untersuchungen belegt.  Dabei kommt das berühmte Hormon Oxytocin ins Spiel, das bei der frühen Mutter-Kind-Beziehung eine tragende Rolle bei der Herstellung einer Beziehung, beim Aufbau von Nähe, Vertrauen und Einfühlungsvermögen spielt. Professor Dr. Markus Heinrichs hat sich als erster Humanforscher mit dem Stellenwert von Oxytocin im späteren Leben beschäftigt und festgestellt,  welch zentrale Bedeutung diesem Hormon bei der Kontrolle von Stress zukommt und wie gute Freunde durch verständnisvollen Beistand dazu beitragen, dass bei uns Oxytocin ausgeschüttet wird und zum Stressabbau führt.
Wir fühlen uns von anderen verstanden und mit  ihnen verbunden. Unser Nervensystem beruhigt sich, unliebsame Gefühle schmelzen,  wir sehen einen Lichtstreifen am Horizont.

Professor Heinrichs hat in seinen Studien nachgewiesen, dass Oxytocin angstreduzierend wirkt,und zum Stressabau führt. Es hilft gegen Depressionen, lindert Schmerzen und hebt die Stimmung. Es belohnt sozialen Kontakt, fördert das Vertrauen sowie Einfühlungs- und Bindungsvermögen und wirkt beruhigend.  Wir gewinnen an Gelassenheit, Energie und können Situationen wieder klarer einordnen. Daher ist es sinnvoll,  dass wir uns bei Problemen, Konflikten, bei Missverständnissen und Streit mit guten Freunden austauschen und im Urlaub viel liebevolle Zeit miteinander verbringen.

Wer in solchen Situationen bislang einsam nach Lösungen gesucht hat, der kann mal ausprobieren, wie es ist, sich einem Freund anzuvertrauen!

Oxytocin ein exzellentes Gegenmittel zu Stress, ein Mittel, das wir selber – ganz ohne pharmazeutische Hilfe – produzieren können.

Wodurch können wir unseren noch Oxytocinspiegel erhöhen?

  • Ein wunderbares Mittel ist das Verliebtsein, doch das passiert ja nicht alle Tage.
  • Durch Berührung, Massage, Wärme,
  • Durch den Austausch von Zärtlichkeit, durch Mitgefühl und Selbstmitgefühl,
  • Durch Singen und angenehmen sinnlichen Reizen, denen wir uns hingeben können, z.B. Musik!
  • wenn wir intensiv an einen bestimmten Menschen denken, bei dem wir uns geborgen, rund herum wohl und angenommen fühlen.
  • Und sogar dann, wenn wir uns selbst sanft das Gesicht streicheln oder eine Hand feinfühlig auf Ihren Bauch, die andere liebevoll in die Mitte des Brustkorbs legen, dabei bleiben und spüren, wie es Ihnen damit geht.

Übrigens hat eine Studie herausgefunden haben, dass Frauen sich schneller durch die berührenden und massierenden Hände des Partners beruhigen, was auf die Wirkung von Oxytocin zurückzuführen war.

Auch in einer Studie aus Wien wurde nachgewiesen, dass Männer und Frauen unterschiedlich auf Stress reagieren. Während Frauen bei Stress empathisch auf andere zugehen und reagieren können, dominiert bei Männern das Kampf- oder Fluchtverhalten. Sie sind dadurch egozentrischer und weniger einfühlsam.

Sagen Sie uns Ihre Meinung.

Stressabbau durch gute Freundschaften.

Wie sind Ihre Erfahrungen?

Vielen Dank.

Sagen Sie uns Ihre Meinung.
Teilen:
Share
By | 2017-09-04T20:00:46+00:00 September 2nd, 2017|Stress|0 Comments

Leave A Comment

475b114714f467698ef4f71a18ab9bddYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYY